Das Gletscherarchiv

Ein Projekt der Gesellschaft für ökologische Forschung e.V. Unterstützt von GREENPEACE

Das Gletscherarchiv ist eine alpenweite Fotodokumentation mit Gletschervergleichen. Als Grundlage haben wir ein Archiv von mehreren tausend historischen Gletscheraufnahmen angelegt. Jeweils vom gleichen Standort wie bei dem historischen Bild werden im Sommer die aktuellen Vergleichsfotos gemacht.

Um die umfangreiche Arbeit der Recherchen und Bildvergleiche konzeptionell zu konzentrieren, wurde von der Gesellschaft für ökologische Forschung ein eigener Arbeitsbereich gegründet: Das Gletscherarchiv

Seit 1999 arbeiten wir an diesem Projekt und fotografieren seit Sommer 2000 Gletscher im Alpenraum. Im Jahr 2002 wurden die ersten Fotovergleiche in „Spiegel und „Stern“ veröffentlicht. Inzwischen haben das Gletscherarchiv und die Ausstellung sowie das Buch „Gletscher im Treibhaus“ im In- und Ausland eine große Resonanz gefunden.

Warum ein Gletscher-Archiv wichtig ist

Das sichtbarste Zeichen der Klimaänderung ist das Abschmelzen der Gletscher: Wir sind Zeitzeugen des schnellsten Gletscherschwundes seit Jahrtausenden, können heute aber noch richtige Gletscher sehen. Für unsere Nachkommen wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr schwierig sein.

Auf eindringliche Weise zeigen die Bildvergleiche den Schwund des Gletschereises. Die umfangreiche Dokumentation ist von großer Bedeutung, da wir eine Entwicklung aufzeigen, deren Gegenstand zunehmend verschwindet.

Die Alpen

Die Gesellschaft für ökologische Forschung e.V. beschäftigt sich seit langer Zeit mit den Alpen. 1998 wurde unsere Fotoausstellung „Schöne neue Alpen“ eröffnet, zu der auch das gleichnamige Buch 1)Sylvia Hamberger, Oswald Baumeister, Rudi Erlacher, Wolfgang Zängl; Schöne neue Alpen – Eine Ortsbesichtigung; Raben Verlag, München 1998 (ISBN 3-922696-74-0)
http://www.raben-verlag.de
erschien und dessen Bildteil auch in unserem Alpenarchiv 2)http://www.alpenarchiv.de online zu sehen ist.

Unsere Webseite www.nolympia.de hat die Bewerbung für die Olympischen Winterspiele „München 2018“ kritisch begleitet. Die Seite ist mit aktuellen Meldungen, einer Chronologie der Ereignisse, einem Kritschen Olympischen Lexikon und viel Hintergrundtexten weiter am Netz. Diese Arbeit gehört für uns zu Alpen- und Klimaschutz.

Fußnoten und Quellen:   [ + ]

1. Sylvia Hamberger, Oswald Baumeister, Rudi Erlacher, Wolfgang Zängl; Schöne neue Alpen – Eine Ortsbesichtigung; Raben Verlag, München 1998 (ISBN 3-922696-74-0)
http://www.raben-verlag.de
2. http://www.alpenarchiv.de